Impulse zum Selbstcoaching

Impulse zum Selbstcoaching

Worum geht es?

Ich möchte Ihnen heute meine Impulse zum Selbstcoaching vorstellen. Zuerst möchte ich Ihnen kurz vorstellen, wie es zu diesen Impulsen kam. Im Anschluss daran stelle ich ihnen zwei Impulse zum Selbstcoaching vor.

Selbstcoaching und Leitung

Prof. Dr. Burkhard Bensmann geht in seinem Buch „Die Kunst der Selbstführung“ davon aus, dass eine gute Führungskraft sich zu aller erst selbst führen kann. Seine Einstellung teile ich voll und ganz.

Für mich ist eine Leitung in sozialen Einrichtungen eine Führungskraft. Der Begriff „Führung“ ist in Deutschland in Verruf geraten. Da ich ebenfalls möchte, dass Sie sich in diesem Blog möglichst gut wiederfinden, verwende ich hier absichtlich den Begriff Leitung. Doch zurück zu Prof. Dr. Bensmann.

Er stellt in seinem Buch sieben Felder vor, die eine gute Führungskraft auszeichnen. Auf diese Felder einzugehen würde hier den Rahmen sprengen. Ich habe Ihnen einen entsprechenden Link unten aufgeführt.

Selbstcoaching und Entwicklung

Die Impulse zum Selbstcoaching streifen alle von Prof. Dr. Bensmann aufgeführten Felder. Ihr Hauptaugenmerk liegt auf den Feldern (3) Selbstentwicklung, (4) Mitarbeiter und (7) Mehrwert. Auf die anderen Felder gehe ich innerhalb meines Blogs ein.

Selbstcoaching zur eigenen Person

Selbstcoaching zur eigenen Person

Ein Teil der Impulse zum Selbstcoaching befasst sich mit Ihrer eigenen Person. Eine Arbeit an diesen Impulsen soll Sie darin unterstützen, sich selbst, in Ihrer Funktion als Leitung besser zu positionieren. Hierdurch schaffen Sie einen Mehrwert für sich und für Ihre Organisation.

Ein Beispiel:

Was sind Ihre besonderen Fähigkeiten?

Finden Sie bitte mindestens fünf, besser zehn Fähigkeiten.

Oft fällt es uns leichter unsere Schwächen zu erkennen, als unsere Fähigkeiten. Das liegt unter anderem daran, dass wir die Dinge, die wir besonders gut können, als normal ansehen. Wir glauben, dass sie jeder besitzt, und stellen unser Licht gerne unter den Scheffel.

Ich bitte Sie jetzt, ihr Licht unter dem Scheffel hervor zu holen und den Staub der sich über die Jahre angesammelt hat etwas weg zu wischen. Hierfür gibt es zwei recht einfache Methoden.

Die erste Methode ist schnell und einfach umzusetzen. Fragen Sie Freunde und Bekannte nach Ihren Stärken. Hören Sie genau hin und fragen gezielt nach, damit Sie das gesagte auch wirklich verstehen.

Die zweite Methode basiert auf deiner Idee von Vera Birkenbihl. Dieses Vorgehen ist etwas umfangreicher, dafür auch sehr gewinnbringend. Sie benötigen dafür eine Notizmöglichkeit. Das geht heute mit jedem Smartphone. Und einen Timer. Den hat auch jedes Smartphone.

Sie Stellen den Timer auf ca. 20 Minuten ein. Jedes Mal, wenn ihr Smartphone vibriert, schreiben sie sich die Tätigkeit auf, welche Sie gerade verrichten. Nach einem Monat dürften sie jede Menge Tätigkeiten aufgeschrieben haben.

Nun geht es in die Auswertung. Sie streichen die doppelten Tätigkeiten. Dann überlegen Sie zu jeder Tätigkeit, welche Fähigkeiten Sie benötigen, um diese Tätigkeit durchzuführen. Dann notieren Sie zu jeder Tätigkeit, wie gut Sie darin sind. Benutzen Sie eine Skala von „1“ bis „10“. „1“ steht dafür, dass sie diese Fähigkeit kaum beherrschen. Bei „10“ sind Sie richtig, richtig gut, was diese Fähigkeit angeht.

Suchen Sie danach Ihre TOP zehn Fähigkeiten heraus. Am Besten nehmen Sie natürlich die Fähigkeiten, in denen Sie richtig gut sind und die Ihnen obendrein noch Spaß machen.

Sie sollte sich Ihre zehn besten Fähigkeiten notieren. Dann hängen Sie so auf, dass Sie diese öfters am Tag lesen können.

  • Was können Sie unternehmen, um diese Fähigkeiten noch weiter auszubauen?
  • Wie können Sie diese Fähigkeiten noch gezielter in Ihrer Arbeit einbringen?
  • Können Sie anderen diese Fähigkeiten weitervermitteln? Wenn Ja, wie?

Suchen Sie in ihrer Arbeit gezielt nach Aufgaben, bei denen Sie ihre TOP Fähigkeiten einsetzen können.

Selbstcoaching und Organisation

Selbstcoaching und Organisation

Die zweite Form der Impulse zum Selbstcoaching führt den Blick auf Ihre Organisation. In diesen geht es darum Ihr Team und Ihre Organisation, weiter zu entwickeln.

Ein zweites Beispiel:

Konzentrieren Sie sich auf das große Ganze!

Sicherlich liegt Ihre Hauptaufgabe in der Leitung Ihres Teams. Im Team soll es gut laufen und das Team soll eine Einheit bilden. Dennoch ist das Team nur ein Teil der Organisation.

Für jeden Menschen ist es wichtig, einen Sinn in dem zu sehen, was er tut und welchen Beitrag er leistet. Sie werden ihr Team und jeden einzelnen Mitarbeiter, sogar sich selbst, besser motivieren können, wenn Sie immer wieder die gesamte Organisation im Blick haben.

In einem handwerklichen Betrieb ist Erfolg sehr gut messbar. Er orientiert sich daran, wie Gegenstände produziert, und wie viele verkauft werden. In der Arbeit mit Menschen ist das nicht immer so einfach. Hier spielen so viele Faktoren eine Rolle, dass Erfolg meist nicht direkt messbar ist.

In diesem Bereich macht es sehr viel Sinn, den Blick auf die Wirksamkeit des Einzelnen sowie des Teams als Gesamtes innerhalb der und für die Organisation zu richten. Diese Wirksamkeit ist oft leichter erkennbar und hilfreich, wenn es auf der direkten Ebene Schwierigkeiten gibt.

  • Was sind die (langfristigen) Ziele ihrer Organisation?
  • Hinter welchen Werten steht Ihre Organisation und wie werden diese im Team gelebt?
  • Welchen Einfluss hat Ihr Team auf die Wirksamkeit und Außenwirkung Ihrer Organisation?
  • Wie ist Ihr Team in die Organisation integriert?

Wie geht es weiter?

Die Impulse zum Selbstcoaching erscheinen zweimal im Monat. Wenn Sie sich in den Newsletter eintragen, erhalten Sie diese automatisch.

Zur Übersicht der Methoden geht es hier.

Weiterlesen

Brensmann Consulting
 

Möchten Sie keinen Artikel mehr verpassen? Wollen Sie zusätzlich den Selbstcoachingbrief erhalten? Dann tragen Sie sich doch einfach in den Newsletter ein!

Unser Newsletter informiert Sie über Themen der sozialen Arbeit im Insbesonderen über Themen von Leitungsfunktionen in der sozialen Arbeit. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Ihrer Anmeldung, dem Versand über den US-Anbieter MailChimp, der statistischen Auswertung sowie Ihren Abbestellmöglichkeiten, erhalten Sie am Ende unserer Datenschutzerklärung.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.