Als Teamleitung die Produktivität im Team steigern

Produktivität im Team

Dieser Artikel schließt die Reihe über die Grundlagen der Gruppendynamik ab. Im letzten Artikel bin ich auf die ersten beiden Phasen der Gruppendynamik eingegangen. Jetzt geht es um die Produktivität im Team. Dieses Schöpfertum entsteht ab der dritten Phase. Auch dieser Artikel soll ihnen die Steuerungsmöglichkeiten für die Teamleitung aufzeigen.

Als Teamleitung die Identität des Teams fördern

Phase 3: Noming

Kennzeichen

In dieser Phase beginnt das Team, sich eine eigene Identität zu geben. Es werden eigene Standards gesetzt. Die Konzentration auf Teamaufgabe und Teamgrund rücken in den Fokus. Die Gruppe gibt sich eigene Regeln, die von den bisherigen abweichen können, diese aber weitgehend mit enthalten.

Es wird gemeinsam nach Lösungen von Problemen gesucht und die Arbeitsmoral steigt. Mit ihr gemeinsam steigt die Motivation.

Es entstehen informelle Regeln über die Werte im Team und jedes Einzelnen. Gewünschte und unerwünschte Verhaltensweisen werden formuliert. Das Team stellt sich als Ganzes besser aufeinander ein. Die Bemühungen Unterschiedlichkeiten zu respektieren, ja sogar gezielt zu nutzen, ist deutlich erkennbar. Somit ist die Grundlage für die Produktivität im Team gelegt.

Steuerungsmöglichkeiten für die Teamleitung

Derweil es in der Phase des Storming um eine klar eingenommene Position der Teamleitung ging, wird es ab dieser Phase entspannter. Das Team fängt an, sich selber zu regulieren.

Sorgen Sie mit dafür, dass Einstellungen, Umgangsformen sowie Werte fair und offen verhandelt werden. Halten Sie die gemeinsam erarbeiteten Regeln fest. Das wird Ihnen bei einer Veränderung helfen. Wenn es zu einer Wiederholung der Forming Phase kommt, haben Sie eine gute Grundlage um den Zeitabschnitt schneller zu durchlaufen.

In diesem Abschnitt wird es Ihnen leichtfallen, bisherige Probleme in der Zusammenarbeit aufzuzeigen und gemeinsam mit dem Team nach Lösungen zu suchen. Das Aufzeigen von bisher erreichten Erfolgen wird Ihr Team noch deutlicher motivieren, Lösungen zu finden. Dies sowohl in der akuten Situation wie in zukünftigen Problemphasen.

Spätestens die Norming Phase ist gut geeignet, regelmäßige Feedbackrunden einzuführen. In jedem Fall sollten Sie ein Vorbild sein. Leben Sie, als Teamleitung, vor, was Sie bei anderen erreichen wollen.

Als Teamleitung die Rollenfindung stützen

Phase 4: Preforming – Produktivität im Team

Kennzeichen

Die Teammitglieder können Unterschiedlichkeiten nicht nur akzeptieren, sondern sie gezielt zur Zielerreichung und für das Team einsetzen. Das Team entwickelt in der Preforming-Phase Spaß an der Zusammenarbeit. Mit steigender Freude erhöhen sich Motivation und Leistungsbereitschaft. Ziele werden gemeinsam erreicht.

Reibungsverluste und Konflikte auf der Beziehungsebene treten in den Hintergrund. Das Team als Gemeinschaft wird hervorgehoben. Jedes Teammitglied ist sich seiner Rolle bewusst und füllt sie aus. Darüber hinaus steigt die Flexibilität des Einzelnen zum Wohle des Gesamten.

Steuerungsmöglichkeiten für die Teamleitung

Die Rolle der Teamleitung ist nun eher die eines Moderators geworden. Das Team führt sich eigenständig. Vertrauen Sie auf diese Eigenständigkeit.

Sorgen Sie dafür, dass Erfolge aufgezeigt und der Verbesserungsprozess im Team aufrechterhalten werden. Wann immer möglich erweitern Sie den Freiheitsgrad des Teams sowie der einzelnen Teammitglieder. Steigern Sie weiterhin die Fähigkeit zu konstruktivem Feedback.

Als Teamleitung die Erfolge sichtbar machen

Phase 5: Adjouring

Kennzeichen

Jeder Abschied verläuft unterschiedlich. Selbst zum Ende einer Teambesprechung sind meist nicht mehr alle Teammitglieder (geistig) anwesend. Einige befinden sich schon gedanklich bei ihren nächsten Aufgaben. Die Konzentration im Team lässt spürbar nach.

Steuerungsmöglichkeiten für die Teamleitung

Schaffen Sie Rituale zum Ende einer Teambesprechung, eines Teamtages oder einer anderen Teamaktion. Sorgen Sie dafür, dass am Ende alle wichtigen Punkte zusammengefasst werden. Auch die verteilten Aufgaben sollten nochmals angesprochen werden.

Sonderfall Ausscheiden eines Teammitgliedes

Feiern Sie die bisher erreichten Teamerfolge. Verabschieden Sie das ausscheidende Teammitglied persönlich.

In einem solchen Fall müssen Sie darauf achten, dass das Team möglichst schnell wieder in den Forming Prozess kommt. Beim Ausscheiden eines Teammitglieds werden die Rollen neu verteilt. Es kann sein, das Regeln und Absprachen neu verhandelt werden.

Sonderfall Auflösung des Teams

Wenn Teams zu einem Projekt zusammengeschlossen wurden, endet mit dem Projekt die gemeinsame Zeit als Team. Neben der Freude etwas abzuschließen gibt es die Trauer über die Trennung. Daher wird diese Phase oftmals höchst emotional.

Halten Sie die Ergebnisse des Teams fest. Feiern Sie gemeinsam den Erfolg beziehungsweise die Erfolge. Sorgen sie für einen Wissenstransfer in ihre Organisation.

Wenn Sie den Prozess des Teams noch einmal reflektieren, wird das Sie und alle Teammitglieder in einer zukünftigen Teamarbeit unterstützen. Planen Sie die Zeit dafür unbedingt ein.

Schaffen Sie Möglichkeiten, damit die (Ehemaligen) Teammitglieder in Kontakt bleiben können. Sie könnten beispielsweise halbjährliche oder jährliche Treffen vereinbaren. Viele soziale Netzwerke bieten Möglichkeiten an, Gruppen zu gründen. So schaffen Sie für sich und alle Teammitglieder ein Netzwerk, das allen Seiten zur Unterstützung dienlich sein kann.

Die Teamleitung macht das Licht aus

Zeigen Sie allen Teammitgliedern ihre Wertschätzung. Hierzu gehört, dass Sie sich von allen Teammitgliedern persönlich verabschieden. Sehen Sie sich wie den Kapitän eines Schiffes. Sie, als Teamleitung, gehen als Letzter von Bord und schalten das Licht aus.

Weiterlesen

Gruppenphasen-Modelle machen innere Team-Dynamik transparent

Hier geht es zur Übersicht der Artikel zum Thema Team.

 

Möchten Sie keinen Artikel mehr verpassen? Wollen Sie zusätzlich den Selbstcoachingbrief erhalten? Dann tragen Sie sich doch einfach in den Newsletter ein!

Unser Newsletter informiert Sie über Themen der sozialen Arbeit im Insbesonderen über Themen von Leitungsfunktionen in der sozialen Arbeit. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Ihrer Anmeldung, dem Versand über den US-Anbieter MailChimp, der statistischen Auswertung sowie Ihren Abbestellmöglichkeiten, erhalten Sie am Ende unserer Datenschutzerklärung.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.