Systemisch Denken und Handeln

Übersicht systemisch Denken und Handeln

Unsere Wirklichkeitskonstruktion

Als Team- oder Organisationsleitung wird es für Sie hilfreich sein, solche Wirklichkeitskonstruktionen zu erkennen und auflösen zu können. Dadurch werden Sie in die Lage versetzt, Konstruktionen zu verstehen und neue Weg für sich und ihre Mitarbeiter zu finden.

Vom Objekt zum System

Der Wechsel von Gedanken und Beobachtungen über einzelne Objekte hin zu Systemen macht in unser komplexer werden (Arbeits-)Welt Sinn. Mit diesem Artikel möchte ich Sie in diese Beobachtungen einführen und die Grundlage für weitere Gedanken legen.

Grenzbildung sozialer Systeme

Gerade in der sozialen Arbeit bilden soziale Systemen die Grundlage für unser Handeln. Daher kann es für uns sehr wichtig sein, die Grenzen, der Systeme zu erkennen. Denn genau

Lösungsorientiert Denken und Handeln

Lösungsorientiert Handeln und Denken verlangt einen Perspektivwechsel von uns. Wenn Ihnen dieser Wechsel gelingt, können sie enorm tragbare Lösungen etablieren. Seit langer Zeit ist die Menschheit eher auf das Problem-Analyse-Denken ausgerichtet. Letzteres ist bei Prozesse nach wie vor günstig, im Umgang mit Menschen ist es eher hinderlich.

Veränderung durch Intervention

Manchmal wollen Sie vielleicht das Verhalten eines Mitarbeiters oder eines Klienten verändern. Beziehungsweise Sie möchten ihn in einer Veränderung unterstützen. Sie intervenieren. Manchmal laufen diese Interventionen ins leere. Warum das so ist, möchte ich Ihnen in diesem Artikel aufzeigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.